Pilot-Inno HALF2

Energieeffiziente Elektronik für mobile KI-gestützte EKG-Analyse in der Telemedizin

Preisverleihung
Die Siegerteams des Pilot-Innovationswettbewerbs „Energieeffizientes KI-System“ entwickeln ihre Lösungen weiter. © VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Motivation

Im Pilot-Innovationswettbewerb sind elf Teams aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Konkurrenz um die effizienteste Lösung für eine leistungsfähige Elektronik, auf der Algorithmen der Künstlichen Intelligenz (KI) ausgeführt werden können, angetreten. An einem Anwendungsbeispiel aus der Medizin sollten diese Systeme aus EKG-Daten das Krankheitsbild Vorhofflimmern mit hoher Zuverlässigkeit erkennen. Die Siegerteams haben jetzt Gelegenheit, ihre ausgezeichneten Lösungen in energieeffizienter KI-Hardware zu realisieren und die KI-Algorithmen in die Anwendung zu überführen. Weitere innovative Nutzungsszenarien sollen dabei erschlossen werden.

Ziele und Vorgehen

Ziel des Projekts „Energieeffiziente Elektronik für mobile KI-gestützte EKG-Analyse in der Telemedizin“ ist die Verbesserung der automatischen EKG-Analyse in tragbaren Geräten durch eine optimierte Erkennung von Artefakten. Die mobilen EKG-Geräte sollen zudem mit einer so energieeffizienten Elektroniklösung ausgestattet werden, dass die Nutzungsdauer verdoppelt wird. Die entwickelten Funktionsdemonstratoren werden anschließend von Patientinnen und Patienten in einer klinischen Studie erprobt und evaluiert. Die Verwertung liegt einerseits in der Kommerzialisierung der EKG-Geräte und andererseits auch im Verkauf der KI-Software. Die im Projekt gewonnenen, zusätzlichen medizinischen Erkenntnisse werden zum Patientenwohl beitragen.

Innovationen und Perspektiven

Eine lokale, datensichere Sensor-Auswertung wie im Beispiel der EKG-Auswertung unterstützt die zuverlässige Telemedizin. Die entwickelte energieeffiziente Rechenhardware hat jedoch weit über die Wettbewerbsaufgabe hinaus weitere disruptive Anwendungsmöglichkeiten neben der Medizintechnik. Dieses Potenzial, beispielsweise auch beim autonomen Fahren oder in der Industrieautomatisierung, soll ebenfalls sinnvoll erschlossen werden.