TRUST-E

Vertrauenswürdige Sensorsysteme für mobile und industrielle Anwendungen

Forschende
Neuartige Design-Methoden für die Vertrauenswürdige Elektronik© Gorodenkoff/Adobe Stock

Motivation

Die Mikroelektronik ist der Schlüssel zu Innovationen wie Industrie 4.0, intelligenter Medizintechnik und dem automatisierten Fahren. Um die Innovationsdynamik der Elektronikbranche in diesem Bereich zu stärken, fördert das BMBF im EUREKA-Cluster PENTA deutsche Unternehmen und Forschungseinrichtungen in bi- und multinationalen Verbundprojekten entlang von grenzüberschreitenden Wertschöpfungsketten zu den genannten Applikationsfeldern und bei der Erforschung von neuen Basistechnologien zur künftigen Mikroelektroniksystem-Fertigung in Europa.

Ziele und Vorgehen

Ziel des Projektes ist es, Sensoren mit eingebetteter Künstlicher Intelligenz (KI) zu entwickeln, welche die Erfassung und Bewertung von Situationen unmittelbar, autark und vertrauenswürdig vornehmen können. Im Vorhaben werden hierfür ein Trägheitssensor, ein optischer Sensor zur Umgebungserfassung und ein Sensornetzwerk für die Zustandsüberwachung von industriellen Antrieben entwickelt. Dafür werden modulare, vertrauenswürdige Elektronikchips mit großer Rechenleistung entwickelt, welche sich leicht an unterschiedliche Anwendungen anpassen lassen und kompakte, effiziente Baugruppen ermöglichen. Wesentliche Schwerpunkte des Projekts sind die Erforschung und Testung zuverlässiger KI-Methoden sowie vertrauenswürdige Design- und Fertigungsmethoden für die Elektronikbausteine.

Innovationen und Perspektiven

Eine automatisierte, vertrauenswürdige sensorbasierte Situationsbewertung ist für viele sicherheitskritische Anwendungen wie das autonome Fahren und die Überwachung von Produktionsanlagen entscheidend. Der Lösungsansatz einer KI direkt in Sensornähe verspricht daher eine große Hebelwirkung.

Europäische Partner

  • Schweden: Aptiv Contract Services Sweden AB, Saab AB, Qamcom Research & Technology AB, Synective Labs AB, KTH Royal Institute of Technology, RISE IVF AB
  • Belgien: IMEC, iN2POWER N.V., SABCA, XenomatiX